Die waldwissen.net-App!

App Waldwissen

Hier finden Sie

3424 Artikel online
2529 Artikel in Deutsch anzeigen
10 Artikel neu seit
einem Monat
anzeigen
Sonderstrukturen erkennen   Schweiz: Waldbericht 2015

Sonderstrukturen erkennen

Vor allem alte Bäume zeichnen sich durch naturschutzfachlich wertvolle "Sonderstrukturen" aus. Ganz allgemein kann alles als Sonderstruktur gelten, was im umliegenden Wald ansonsten außergewöhnlich und selten ist: Fäule, Totholz, spezielle Wuchsformen, Kronenbrüche oder starker Moosbewuchs.

 

Schweiz: Waldbericht 2015

Der Waldbericht informiert über den Zustand des Schweizer Waldes. Er vermittelt Einblicke in den Wald und dient als Nachschlagewerk für Fachleute und Laien.

Untitled Document
Neueste Artikel
Klare Vorgaben für Begründungsverfahren

Egal ob Mischbestände aus einer Aufforstung oder aus der Zu­fälligkeit einer Naturverjüngung entstanden sind: Es muss eine klare Zielsetzung vorhanden sein. Nicht jede beliebige Baumartenmischung ist ein tauglicher Mischwald.

Rahmenbedingungen und generelle Behandlungshinweise für Mischbestände

Mischbestände werden in den nächsten Jahrzehnten immer mehr an Bedeutung gewinnen. Neben der möglichst effizienten Holzproduktion rückt auch die Stabilität der Wälder im Klimawandel in den Fokus einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung.

Pionierbaumarten: ökologisch wertvoll

Pionierbaumarten wie Salweide, Aspe, Sandbirke, Traubenkirsche oder Vogelbeere treiben die Waldsukzession voran. Aber warum sind gerade diese Baumarten für die Biodiversität des Waldes so wichtig?

Waldbrandgefahr in Zeiten des Klimawandels

Der Klimawandel ist in aller Munde. Weltweit versucht man, doch noch das 2 °C-Ziel einzuhalten, um so die Klimaveränderung in einem erträglichen Maß zu halten. Der Artikel beschreibt den Zusammenhang zwischen Klimawandel und der steigenden Waldbrandgefahr.

Insekten profitieren von Stürmen im Wald

Auf Waldflächen, die durch Stürme verwüstet wurden, gibt es rund doppelt so viele Insektenarten wie in unversehrten Wäldern. Zahlreiche gefährdete Waldinsekten profitieren von den helleren und wärmeren klimatischen Bedingungen.

Alle Artikel anzeigen